Allgemein

Der Inhalt zu allgemeinen Themen folgt, sobald es die Zeit zulässt. Die letzten Beiträge sind auf der Startseite aufgelistet.

Ich bitte noch um ein wenig Geduld, bis sich hier alles mit mehr Leben gefüllt hat.

GWUP-Broschüre zum Thema Rituelle-Gewalt Mind-Control

Bereits im Juni hat Dr. Kai Funkschmidt, langjähriger Referent bei der Evangelischen Zentralstelle für Weltanschauungsfragen, zusammen mit der GWUP eine umfassende Broschüre zum Thema Rituelle Gewalt - Mind Control veröffentlicht. Das 123 Seiten zählende Werk wird unter dem Titel “Rituelle Gewalt und Mind Control – Elitenverschwörung oder Verschwörungstheorie?” kostenlos zum Download angeboten. Neben einem relativ kurzen Anriss der geschichtlichen Entstehung, werden vor allem die aktuelleren Entwicklungen aus der Schweiz und in Deutschland berücksichtigt.

Die Aufarbeitungskommission und Paralleljustiz

Am 26.04.2024 veröffentlichte der Spiegel einen Artikel zur gesetzlichen Verankerung der Aufarbeitungskommission und der Befürchtung, eine Paralleljustiz könne daraus entstehen. Die TAZ hingegen berichtete Ende März von einer gesetzlichen Verankerung des Amts der Unabhängigen Missbrauchsbeauftragten, wodurch noch nicht ganz klar ist, welches Amt oder Gremium nun genau aufgrund gesetzlicher Grundlage dauerhaft legitimiert werden soll. Der entsprechende Gesetzesentwurf soll erst im Mai vorgelegt werden. (Update beachten) Der Artikel des Spiegels zeigt jedoch auf, dass Bedenken gegenüber den Bestrebungen der Aufarbeitungskommission nicht nur aus psychologischer, sondern ebenso aus familienrechtlicher Sicht bestehen.

Sekten und Psychogruppen - Ein Prolog

Die Geschichte der Satanic Panic ist inzwischen fast ein halbes Jahrhundert alt und hat in den letzten Jahrzehnten, unterstützt durch stetige Einflussnahme diverser Akteure, kontinuierlich Einfluss auf Politik und Medien nehmen können. Wie es die Verschwörungstheorie nach Deutschland geschafft hat, lässt sich nicht genau nachvollziehen, vermutet wird jedoch ein Einschleichen aus den USA in den englischsprachigen Raum, über die Niederlande, nach Deutschland. Ina Schmied-Knittel schrieb noch 2008 in ihrem Buch “Satanismus und ritueller Missbrauch”, dass der politische Einfluss eher gering sei, was jedoch durch das Wirken der Unabhängigen Missbrauchsbeauftragten und deren Gremien als überholt betrachtet werden kann.

Positionspapier zur psychotherapeutischen Behandlung der Folgen sexuellen Missbrauchs

Im Rahmen meiner Recherchen war ich des Öfteren erstaunt, wenn Fachgesellschaften und Vereine auf YouTube-Kanäle verweisen, um vermeintliche Fakten zu rituellem Missbrauch zu liefern oder False Memories zu widerlegen. Eine der bekannteren DIS-Fluencerinnen hat in ihrem Blog auf ein Positionspapier verwiesen, welches bereits im letzten Jahr veröffentlicht wurde und nun in der Verbandszeitschrift der Deutschen Psychotherapeuten Vereinigung, Psychotherapie Aktuell 01/2024, erneut erschienen ist. Dass sich eine der großen Fachgesellschaften gegen “Rituelle Gewalt” positionierte, kommentierte die Frau mit den Worten

Stellungnahme des Traumazentrum Kassel

Bereits am 23. Juni 2023 veröffentlichte das Traumazentrum Kassel eine Stellungnahme zur „medialen Darstellung der False-Memory Anschuldigungen“, wie sie es selbst bezeichnen. Anders als einen fachlichen und rhetorischen Fehlschlag, kann man diese Positionierung in meinen Augen jedoch nicht bezeichnen. Der Artikel erweckt vielmehr den Eindruck, dass man die Berichterstattung des letzten Jahres als eine Kampagne des Vereins False Memory Deutschland e.V. betrachtet, ohne sich fachlich und inhaltlich genügend mit dem Thema selbst auseinandergesetzt zu haben.